Positive Gedanken sind der beste Start

für die Reise auf die Sonnenseite des Lebens.

Zusammenfassung des Projektes "Pfote mal Pi":

 

Laut Studien können schon Babies Mengen unterscheiden. Was wäre also naheliegender, als an ein genetisch vorgegebenes Gen für das Rechnen zu denken?

 

Und dennoch haben manche Kinder Schwierigkeiten mit Zahlen und Mengen umzugehen und schließlich im Rechnen sattelfest zu werden.

In diesem Projekt mit dem Therapiehund machen wir uns die speziellen Fähigkeiten des Hundes zu Nutze und versuchen so die Tür zum Zahlen- und Rechenverständnis ein Stück weiter zu öffnen.